Grenzenlos kreativ

Freitag, 14. September 2018 | 9 bis 15 Uhr

auf dem Halberstädter Fischmarkt


Als Oberbürgermeister und Schirmherr Andreas Henke am 14. September um kurz nach 9 Uhr den
9. Aktionstag für Barrierefreiheit auf dem Halberstädter Fischmarkt eröffnete, war es auf den Bänken vor der Bühne schon rappelvoll. Im Laufe des Tages wechselte das Publikum so oft wie das Bühnenprogramm - alle Akteure brachten eigene Fanclubs mit, unter die sich neugierige Bürgerinnen und Bürger Halberstadts mischten. 

 

 

Von 9 bis 15 Uhr gab sich eine Bühnenattraktion nach der nächsten die Ehre. Mit dabei waren der Chor der „Carl-Kehr-Schule“, die Kita „Rappelkiste“ des Cecilienstifts, der Chor der Förderschule „Reinhard Lakomy“, das Europäische Bildungswerk, die Theatergruppe Luisenheim der Evangelischen Stiftung Neinstedt, Sänger Ole Grienitz und Mundharmonika-Spielerin Bruni Henze, die Trommelgruppe und die Zumba-Gruppe der Diakonie Werkstätten, die "Dancing Kids" sowie die interkulturelle Band „Musicalle Cholo Orquesta". Durchs Programm führte der Magdeburger Kaberettist Lars Johannsen. Susanne Wendehake-Liebrecht übersetzte das gesprochene Wort in die Gebärdensprache.

 

 

Doch nicht nur das Bühnenprogramm sorgte für Begeisterung - auch die rund 25 Informations- und Mitmach-Stände zauberten den Besucherinnen und Besuchern ein Lächeln ins Gesicht. Es war ein gelungener und abwechslungsreicher Aktionstag, der gleichzeitig mit dem Markt der Kulturen als Abschluss der Interkulturellen Woche stattfand.
Danke an alle Beteiligten!

 

 

 

 


gren·zen·los

Adjektiv

1. unendlich; unüberschaubar ausgedehnt

2. uneingeschränkt, bedingungslos

 

kre·a·tiv

Adjektiv; bildungssprachlich

auf geistigem, künstlerischem Gebiet eigene Initiative entwickelnd,

schöpferisch; Ideen habend und diese gestalterisch verwirklichend

 

Kunst verbindet. Kunst ist universell.

Kreativität ist ein Vermittler. Ein Mittel zur Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung. Gemeinsam etwas zu schaffen, reißt ganze Brücken ein. Sich durch ein eigenes Werk ausdrücken, kann befreiend sein.

Jeder Mensch hat das Recht, sein kreatives, künstlerisches und intellektuelles Potenzial zu entfalten und ist damit eine Bereicherung für unsere Gesellschaft.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Arbeitsgemeinschaften, Selbsthilfegruppen, Einrichtungen und Dienste setzen sich dafür ein, den Aktionstag für Barrierefreiheit in jedem Jahr mit Leben zu erfüllen, um Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Denn Barrierefreiheit meint nicht nur bauliche Veränderungen für erleichterte Zugänge zu kulturellen Orten wie Theatern, Museen und Bibliotheken. Barrierefreiheit meint auch

  • die problemlose Teilnahme für Menschen mit Handicap an künstlerischen und kreativen Angeboten wie Workshops oder Wettbewerben
  • das Überwinden von Grenzen wie Unverständnis und Voreingenommenheit
  • das Überwinden eigener Grenzen wie Scheu und fehlendes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten

Grenzenlos kreativ

Denn: Jeder Mensch ist schöpferisch.

Denn: Behinderung hindert nicht daran, kreativ zu sein.

Denn: Kreativität überwindet Sprach-Grenzen.

 

Denn:

Alle Menschen haben die gleichen Rechte.

Menschen mit Behinderung haben auch ein Recht: Sie können so gut leben wie Menschen ohne Behinderungen.

Sie können sich selbst für viele Sachen entscheiden.

Kein Mensch soll ausgeschlossen werden.

 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Rat-Geber für Menschen mit Behinderungen. In Leichter Sprache. (2014)

 


Standbetreiber melden sich bitte bis 30. Mai verbindlich an. Bitte nutzen Sie dieses Dokument:

Download
Anmeldung_Standbetreiber.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB